U11 mit Remis gegen RW Scheeßel!

dscn3850Unsere U11 erreichte am vergangenen Samstag ein 7:7 (5:4) Unentschieden bei RW Scheeßel U11 I. Wie das Ergebnis schon sagt….es war ein ‚vogelwildes‘ hin und her und die Freunde des offensiven Fußballs kamen voll auf ihre Kosten! Allerdings gibt es auch Defensivfreunde…Es war wie immer in Scheeßel.dscn3876 Der Rasen war grün, es fehlten aber wieder mal die Kreidemarkierungen (stattdessen Hütchen!) und der Platz war sehr klein und schmal und die gegnerischen Zuschauer und deren Trainer laut… Anscheinend kommen wir damit nicht so gut zu Recht…!? Zwar gingen wir schnell mit 1 und 2:0 durch tolle Einzelleistungen von Percy und Kalle in Führung, aber RWS verkürzte auch postwendend auf 2:1. Nick gelang noch das 3:1 für uns, aber danach brachen wir das erste Mal quasi ein. dscn3848Scheeßel glich nicht nur aus, sondern ging sogar mit 3:4 in Führung. Danach waren wir wieder mit den Toren an der Reihe und Jamal und Emil brachten uns noch vor der Pause mit 5:4 in Führung. Nach der Pause schien es zunächst so, dass wir komplett das Spiel beherrschen würden. Wieder Emil und Lenn schossen einen 7:4 Vorsprung für uns heraus. Aber wieder kippte das Spiel! Scheeßel verkürzte nicht nur, sondern glich auch tatsächlich noch zum 7:7 aus! Wir hatten danach sogar noch sehr gute Möglichkeiten, das 8 oder 9:7 zu schießen, aber sowohl Tim, als auch Percy und Emil scheiterten überhastet. So blieb es beim….7:7!!! Der Trainer von Scheeßel, Sven Jürges, meinte “es wäre ein gerechtes Unentschieden“…okay, lassen wir mal so stehen. dscn3865Offensiv lief es heute ganz gut, aber unsere Rückwärtsbewegung war heute einfach nur schlecht. Das lag aber nicht nur an Torwart oder Abwehrspielern. Bei 7er Mannschaften stürmen alle und verteidigen alle. Das klappte leider nicht gut…Vielleicht waren aber auch die Platz- und Spielverhältnisse schuld….Am 22.10. spielen wir um 11.00 Uhr in Lauenbrück gegen die absolut beste Mannschaft unser Gruppe, den VfL Sittensen U11 I. Da muss einiges besser werden, sonst wird es schwer für uns…

 

 

Folgende Spieler waren im Einsatz:

Tjorve Sturhann im Tor – Matteo Gieck, Emil Margol, Kalle Raatz – Percy Jensch, Nick Gand – Jamal Schicht – Finn Luca Scupin, Tim Gand und Lenn Riebesehl.

Tore: Emil 2, Percy, Nick, Kalle, Jamal und Lenn.

RG