Der SV Lauenbrück gewinnt letztes Saisonspiel deutlich!

Der SV Lauenbrück musste am vergangenen Samstag das letzte Spiel gegen den SV RW Scheeßel II bestreiten. Der SVL konnte frei aufspielen, da sich die Mannschaft von Trainer Frank Fricke in der Woche zuvor schon zur Meisterschaft geschossen hat.

Bei besten Wetter und vielen Zuschauern konnte die Partie angepfiffen werden. Es fehlten mit Raphael Viehmann, Danny Legait, Arvid Wickert und Marvin Lemke vier Spieler, die jedoch allesamt gut ersetzt werden konnten. Die Gäste versuchten von Anfang an sich hinten reinzustellen und so möglichst wenig Gegentore zu fangen. Dieses Unterfangen ging auch relativ lange gut, trotzdem war Marius Schönfeld bei seinem ersten richtig gefährlichen Abschluss gleich erfolgreich (32.). Das Spiel ging nur in eine Richtung und so erhöhte Alexander Miesner noch vor der Pause mit einem schönen Solo über den halben Platz auf 2:0 (41.). Die Gäste kamen nur zu einem nennenswerten Abschluss, doch der Ball trudelte am Pfosten vorbei.

In der zweiten Halbzeit wurde weiter schön nach vorne gespielt und aufeinmal klappten die besten Stafetten. So war es Simon Herbicht, der eine mustergültige Vorlage von Guido Bohatsch nur noch einzuschieben brauchte (48.). Nur eine Uhrzeigerumdrehung später war es wieder Bohatsch, der Marius Schönfeld seinen zweiten Tagestreffer vorlegte (49.). Und nur drei Minuten später durfte auch Christian Quensell ein Zuspiel von Bohatsch verwerten (52.). Daraufhin fingen sich die Gäste nochmal und konnten zumindest den Ball vom Tor fernhalten. Nach einem rüden Einsteigen gegen Guido Bohatsch musste dieser um die 60. Minute ausgewechselt werden. Der SV Lauenbrück kam noch zu weiteren Chancen, dass Ergebniss in die Höhe zu treiben, allerdings blieb es am Ende beim verdienten 5:0 Sieg für den SVL!

Abschlusstabelle 2016/2017:

Im Anschluss wurde am Sporthaus ausgiebig die dritte Meisterschaft binnen 5 Jahren gefeiert. Mit genügend Freibier und Bratwurst wurde die Nacht zum Tag gemacht und bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Die Meistermannschaft nach Plakettenübergabe

 

Für unsere diesjährigen drei Toptorschützen gab es von Ehrenpräsident Günther Volkmer jeweils eine Torschützenkanone. Alexander Miesner hat in der Saison 18 Treffer erzielt, Guido Bohatsch 19 Treffer und Marius Schönfeld wurde mit 26 Treffern bester Torschütze in der 2.Kreisklasse Süd. Hierfür bekam er eine selbstgebaute Kanone überreicht!

Am nächsten Morgen haben sich einige Spieler des SV Lauenbrück auf dem Balkon am Marktplatz von Meino Postel versammelt, um dort Lauenbrück die Plakette zu präsentieren. Danke an die Leute, die diesen Spaß unterstützt und machbar gemacht haben.

Im nächsten Jahr wird der SV Lauenbrück dann in der 1.Kreisklasse Süd angreifen und mit dem TuS Fintel und dem SV GW Helvesiek auf zwei direkte Nachbarn stoßen. Coach Trainer Frank Fricke bleibt dem Verein treu und wird zur neuen Saison einen Co-Trainer an seiner Seite haben. Auch der Großteil der Mannschaft bleibt so zusammen und auch der ein oder andere Neue wurde beim Training gesichtet. Weiterhin ist der Verein an neuen erfolgshungrigen Spielern interessiert.

Ein großer Dank geht an alle Fans, Zuschauer und Verantwortlichen. Vielen Dank an Hammi Quensell, Klaus Grzenia und Andy Hollmann für die Zubereitung von Pommes und Bratwurst bei unseren Heimspielen. Wir hoffen, dass ihr nächstes Jahr wieder mit vollem Engagement dabei seid.

In diesem Sinne eine schöne Sommerzeit und bis zur nächsten Saison!

Nur der SVL!