Jahresbericht 2019 Vorstand

Das abgelaufene Sportjahr war insgesamt recht ruhig. Ein „Highlight“ war sicherlich das 40jährige Jubiläum unserer Tennissparte. Die vielen Helfer/Innen um den Spartenvorsitzenden Jan Nottorf hatten ein tolles Programm auf die Beine gestellt, welches noch lange in Erinnerung bleiben wir – ein rundum gelungenes Fest!

Unser Mitgliederbestand ist seit Jahren relativ konstant, wir bewegen uns bei ca. 660 Mitgliedern.

Unser Turnbereich für die Kleinsten „boomt“ nach wie vor – vielen Dank an Melanie Kambach und ihre Helferinnen. Das jährlich durchgeführte Faschingsfest in der Fintauschule ist immer ein voller Erfolg und eine Bereicherung für unseren SVL!

Die Sparte Frauenfitness erfreut sich wieder eines größeren Zulaufs – dank Pia Leinart, seit vielen Jahren „verantwortlich“ für unzählige Übungsabende: auch mehr und mehr Herren werden mit zunehmenden Alter immer sportlicher!

Das jährlich durchgeführte Samtgemeindetreffen der Turnerinnen feierte 30jähriges Jubiläum. Mit einem Aufwärmprogramm begann die Veranstaltung, danach wurden die vielen Teilnehmerinnen und Ehrengäste mit vielen Leckereien verwöhnt. Der SVL bedankt sich herzlich bei Martina Schwiebert, Gabriele Reinke und vielen anderen fleißigen Helferinnen.

Auch im abgelaufenen Vereinsjahr verlor unser SVL Mitglieder, die unser Vereinsleben entscheidend geprägt haben. Wir gedenken an dieser Stelle Heiner „Hein“ Schwiebert, zuerst als Herren- und Altherrenspieler aktiv, übernahm er auch schon in recht jungen Jahren Verantwortung im Vorstand.

Sportabzeichen im SVL – ohne Wolf – Martin Werther war das viele Jahre lang nicht denkbar. Im letzten Jahr ist er nun leider verstorben – wir behalten ihn in dankbarer Erinnerung.

Heino Peters und Holger Ebsen sorgen seit einigen Jahren dafür, dass die Sportabzeichenabnahme im SVL weitergeht. Mit Abstand die meisten Sportabzeichen werden dabei von den Grundschülern sowie der Belegschaft der Firma Atlas von der Wehl abgelegt.

Unsere Ju-Jutsu – Sparte freut sich über neue Matten – Zuschüsse gab es vom Kreissportbund sowie von der Sparkassenstiftung.

Nach einer mehrmonatigen Pause gibt es wieder ein „Zzumba – Angebot in unserem Sportverein – mit Andrea Fornfeist konnten wir eine neue Übungsleiterein gewinnen.

Die Volleyballer spielen neuerdings mit Unterstützung von einigen Sportler/Innen des Tus Fintel – umgekehrt machen einige Lauenbrücker/Innen auch bei den Finteler Übungsabenden mit.

Die Badmintonsparte schwächelt zur Zeit etwas, Spartenleiterein Kerstin Miesner ist jedoch zuversichtlich, dass die Beteiligung bald wieder nach oben gehen wird.

Die Fußballsparte hatte im vergangenen Jahr Höhen und Tiefen – unsere Herren spielen in der 2. bzw. 4. Kreisklasse, und die „Ü50“, als Spielgemeinschaft mit einigen anderen Vereinen, sind nach wie vor im Spielbetrieb dabei, wobei sich der Altersdurchschnitt so langsam Richtung 60 begibt.

Seit Jahrzehnten haben wir auf Samtgemeindeebene die JSG Fintau, mit Jahr für Jahr weniger Spielern Es gab noch vor einigen Jahren 22 Mannschaften im Spielbetrieb, mittlerweile sind wir bei ungefähr der Hälfte angekommen. Wir können uns ausrechnen, dass wir in sehr absehbarer Zeit nicht mehr in der Lage sein werden, unseren Nachwuchs in ausreichender Stärke in die Herrenteams von 5 mehr oder weniger kleinen Dörfern zu überführen. Überall im Kreis haben sich bereits Spielgemeinschaften gebildet, und zur neuen Saison ist da auch noch einiges mehr zu erwarten.

Die Tennissparte hat, nicht nur wegen des Jubiläums, ein erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht. Unsere Mitgliederzahl ist auf hohem Niveau stabil, und das gute Niveau unserer Trainer/Innen lockt Kinder und Jugendliche in großer Zahl in unseren SVL!

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Sponsoren, ohne die unser Verein sich viele Dinge nicht leisten könnte. An erster Stelle sei die Firma Atlas von der Wehl genannt, die zum wiederholten Mal mit einer sehr großzügigen Spende dafür gesorgt haben, dass wir unsere Herrenspieler mit neuen Trainingsanzügen ausstatten konnten. Darüber hinaus unterstützten uns Firma Markus Krenz sowie Angelo und Maria Matsis auch wieder –  herzlichen Dank!

Darüber hinaus bedanken wir uns bei den unseren Trainern, Betreuern, Sparten- und Übungsleiter/Innen, den vielen vielen Helfer/Innen – ohne Euch gäb es den SVL nicht!

Besonderer Dank an dieser Stelle an Günter Volkmer – trotz seiner  81 Jahre ist der Sportplatz quasi seine Zweitwohnung bzw. –Garten. Wenn er nicht gerade auf seinem Rasentrecker unterwegs , trifft man ihn entweder in seiner Werkstatt oder irgendwo auf dem Gelände – es gibt halt immer was zu tun!

 Unser Sportverein Lauenbrück wird 100! Im nächsten Jahr schon – und deshalb haben wir vor einigen Monaten einen Festausschuss ins Leben gerufen, der sich auch schon mehrmals getroffen hat. Viele Dinge sind bereits auf den Weg gebracht, noch viel mehr bleibt allerding noch zu tun. Wir werden am 3. Juli 2021 unser Jubiläum feiern – mit einem Fest für’s ganze Dorf!

Das Osterfeuer, wie immer in der bewährten Zusammenarbeit mit unser Freiwilligen Feuerwehr findet am 11. April statt. Um 19h wird es entzündet, dazu spielt der Musikzug der Feuerwehr. Danach Party mit Freddy Narten.

Lauenbrück, im März 2020

Der Vorstand