Jahresbericht 2018 Vorstand

Im Jahr 2018 mussten wir einige schwere Verluste hinnehmen. Trotz langem
Kampf hat unser Stephan seine schwere Krankheit leider nicht besiegen können
und verstarb am 26. April. Im weiteren Verlauf des Jahres sind dann mit Manfred
Krenz und Hans Werner Knaak zwei weitere „Ur-SVLer“ von uns gegangen.
Auf unserer Homepage gab es ein Problem mit Rechten von urheberrechtlich
geschützten Bildern. Entsprechende Bilder wurden auf der Homepage publiziert,
sodass wir eine Abmahnung mit Forderung auf Unterlassung, Schadenersatz und
Androhung eines Klageverfahrens bekamen. Letztendlich konnten wir uns
gütlich einigen und die Summe erheblich runterhandeln. Lehrgeld war es
trotzdem!

Im Laufe des Jahres haben wir die Mitgliederverwaltung der Tennissparte und
des Hauptvereins zusammengelegt, wofür ein erheblicher Arbeitseinsatz am PC
erforderlich war – allen Beteiligten nochmals unser herzlichster Dank.
Dank der Initiative von Jan Kahrs konnte die Sparte Volleyball im SVL wieder
aktiviert werden. Wir freuen uns über solche Initiatoren, die sich engagieren und
damit das Angebot des SVL erweitern. Vielen Dank hierfür an Jan.
Auf der anderen Seite musste die Sparte Pilates eingestellt werden, da die
Übungsleiterin Simone Tietje aus beruflichen Gründen die Leitung der Sparte
nicht weiter ausüben konnte. Hier konnte trotz diverser Bemühungen kein Ersatz
gefunden werden.

Erfreulich ist die Entwicklung im Bereich „Frauen Fitness“ und bei den Kleinsten
beim Mutter & Kind – Turnen. Günters „Männerriege“ ist nach wie vor sehr aktiv,
und die Bereiche Volleyball, Badminton, Trampolin und Ju-Jutsu entwickeln sich
stetig weiter. Tennis ist trotz des negativen Kreistrends im SVL weiterhin sehr
beliebt und verzeichnet erfreulich hohe und vor allem stabile Mitgliederzahlen.
Günter Volkmer hat die Leitung der Sparte „Männergymnastik“ nach vielen
Jahren abgegeben. Nachfolger ist Gerhard Oehlers. Günter vielen Dank für deine
tolle Arbeit.

Die Entwicklung im Fußball gibt insgesamt schon eher Anlass zur Sorge – die
Zahlen der Kinder und Jugendlichen sind weiterhin rückläufig, wenngleich der
Rückgang etwas gebremst scheint. Bei den Herren war für die erste Herren das
Abenteuer „1. Kreisklasse“ nach einer Saison bereits wieder vorbei. Frank Fricke
hat den Trainerstab an Alexander Miesner übergeben. Zur Winterpause haben
wir zudem noch unseren Kapitän Guido Bohatsch an den TuS Westerholz
verloren.

Die zweiten Herren hatte wieder einige Neuzugänge zu verzeichnen. Der Trend
in der Tabelle geht nach oben, allerdings sind noch genügend Plätze zu
erklimmen. Unserem Betreuer Kai Kohlhage geht es nach schwerer Krankheit
langsam wieder besser – wir wünschen ihm weiterhin gute Genesung.
Die 50er haben eine ordentliche Saison mit dem 3. Tabellenplatz abgeschlossen
– mittlerweile gehen die meisten der Lauenbrücker schon stramm auf die 60 zu.
Erfreulich: Wir haben 3 neue (alte) Schiedsrichter – Andreas Lühr, Michel
Schönfeld und Alexander Miesner haben unsere Sorgen bzgl. SR-Fehlens etwas
gemildert! Somit ist unser Schiedsrichter Urgestein Manni „Theo“ Jeske nicht
mehr als einziger SVLer im Schiridress unterwegs – immerhin schon seit fast 46
Jahren.

Sportabzeichen im SVL – auch das ist seit vielen Jahren eine Erfolgsgeschichte in
Lauenbrück – dank des immensen Einsatzes von Wolf-Martin Werther, Heino
Peters und Holger Ebsen. Wolf-Martin möchte sich jetzt allerdings zurückziehen,
mit nunmehr 80 Jahren! Der SVL bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich!
Im abgelaufenen Jahr wurden die Drainagen der Tennisplätze erneuert – es stellt
sich heraus, dass es dort größere Schäden gab. Mit großzügiger Unterstützung
der Gemeinde unter Beteiligung des Hauptvereins konnte auch diese Investition
getätigt werden. Dafür – sicherlich auch aufgrund des fantastischen Sommers –
waren die Plätze die ganze Saison über knochentrocken und der
Punktspielbetrieb konnte reibungslos durchgeführt werden.

Seit Herbst letzten Jahres wird das Sporthaus ebenfalls renoviert – unser Dank
gilt vor allem an Yannik & Bernd Schwiebert, Simon Herbicht, Alexander und
Michael Miesner, Hauke Baden, Michel und Marius Schönfeld, sowie weiterer
Helfer, die ihren Arbeitsdienst verrichtet haben. Besonderer Dank geht auch an
die Firma Bretzke, die kurzerhand neue Heizkörper installiert hat.
Unsere Sponsoren haben uns auch 2018 wieder kräftig unterstützt, allen voran
Markus Krenz mit einer sehr großzügigen Geldspende. Dazu kamen weitere
Spenden von Firma Heidelogistik, Firma IRTEC und auch Angelo und Maria Matsis
haben uns wieder unterstützt – allen gilt unser herzlichster Dank.
„Danke“ auch an Gina Haase für ihren Einsatz im Sport- und Tennishaus sowie
natürlich an unseren Günter, der nach wie vor unermüdlich fast jeden Tag auf
unserer Sportanlage rackert, macht und tut – Günter, was wären wir ohne Dich?
Michel Schönfeld hat stets dafür gesorgt, dass es im Sporthaus genügend
Getränke, Süßigkeiten etc. gab. Hammi und Klaus haben auch 2018 wieder für
Schmackhaftes vom Grill gesorgt – danke Jungs!

Das Osterfeuer im letzten Jahr war bei absolutem „Mistwetter“ leider auch nur
entsprechend besucht. In diesem Jahr wird es wieder eine Liveband und
hoffentlich erträgliche Temperaturen geben! Alles Organisatorische erfolgt wie
gewohnt in bewährter Zusammenarbeit mit unserer freiwilligen Feuerwehr
inklusive des Spielmannszuges.

Lauenbrück, im März 2019
Der Vorstand

 

Jahresbericht Vorstand 2018