Fußball Jahresbericht 2019

1. Herren

Die Hinrunde der Saison 2018/2019 und somit das Fußballjahr 2019 beendeten die ersten Herren auf dem 6. Platz mit 18 Punkten aus 12 Spielen.

Zur Rückrunde musste man den Weggang von Guido Bohatsch verkraften. Er verließ den Verein in Richtung Westerholz. Jedem im Verein bzw. in der Mannschaft war klar, dass der Angreifer und ehemalige Kapitän nicht Eins zu Eins zu ersetzen sein würde.  Weiterhin verließ Yannick Glimmann den Verein Richtung seines Heimatvereins Vahlder SV. Die Abgänge mussten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kompensiert werden, was im Allgemeinen recht gut klappte, sodass die Mannschaft immer wieder Punkte einfahren konnte und somit die Rückrunde mit weiteren 18 Punkten abschloss. Am Ende folgte daraus ein solider fünfter Platz. Im Laufe der Rückrunde fehlte die Konstanz, um noch einen besseren Platz belegen zu können. Besonders der neuernannte Kapitän Marius Schönfeld zeigte mal wieder eine bärenstarke Saison, die er mit 23 Toren und unzähligen Vorlagen abschloss. Weiterhin ist erwähnenswert, dass Felix Metze alle 24 Spiele der Saison bestritt und somit keine Minute verpasste.      

Abschlusstabelle 18/19:

Nach 5 ungeschlagenen Partien zum Ende wurde der Abschluss der Saison ausgiebig im Sporthaus gefeiert und die Saison 2019/2020 konnte kommen.

Doch schon die Vorbereitung auf die Saison startete denkbar schlecht. Nicht nur musste man den Abgang von Marvin Lemke zum TV Stemmen verkraften, sondern auch den ein Jahr im Ausland weilenden Marius Schönfeld ersetzen. Auch der Verlust von Danny Legait zu seinem Heimatvereinen TV Stemmen schmerzte aufgrund der dünnen Personaldecke. Die Mannschaft musste durch diverse Neuzugänge komplett neu aufgebaut werden. Mit Julius Trützschler und Christian Quensell kehrten alte Weggefährten zurück zum Verein. Weiterhin konnte Alexander Miesner einige Jugendspieler (Christian Göldner, Paul Weidig und Hanno Feustel) ermutigen die Mannschaft zu unterstützen. Als weitere Neuzugänge sind Arvin Wickert und Lukas Schwarz, sowie die externe Neuzugänge Sören Baule und Lukasz Kruk zu nennen. An dieser Stelle nochmal einen besonderen Dank an Alexander Miesner, der sich in diesem Zusammenhang stark um die Rekrutierung von neuen Mitspielern kümmerte.

In der ersten Runde des Kreispokals wurde gegen Teutonia Steddorf (2.KK Nord) in der Nachspielzeit unglücklich mit 1:2 verloren. Den Saisonstart gegen FSV Hesedorf/Nartum II konnte man hingegen nach einem 0:3 Rückstand nach 60. Minuten noch erfolgreich gestalten und am Ende ein 5:3 Sieg bejubeln. Marius Schönfeld war im letzten Spiel vor seinem Auslandsaufenthalt maßgeblich mit einem Tor und zwei Vorlagen beteiligt. Allerdings musste man im weiteren Saisonverlauf feststellen, dass die neuen Spieler noch einiges an Eingewöhnungszeit brauchten, sowie Marius Schönfeld nur sehr schwer zu ersetzen ist. Denn in den folgenden Spielen lief wenig bis gar nichts zusammen. Vorne wurden keine Chancen bzw. Tore herausgespielt und hinten kassierte die Mannschaft teilweise haarsträubende Gegentore. So ging man in den weiteren sieben Spielen in Folge teilweise unter, sodass am Ende eine Tordifferenz von 1:23 zu Buche stand. Besonders das desaströse 0:5 beim TuS Hemslingen/Söhlingen war wohl der Tiefpunkt in der Hinrunde. Spätestens zu diesem Zeitpunkt musste jedem klar werden, dass es in dieser Saison sehr schwierig werden würde und nur der Klassenerhalt das Ziel sein konnte. Erst gegen die zweite Mannschaft vom FC Walsede konnte man sich das erste Mal in der Saison spielerisch durchsetzen. Mit einem starken 8:2 wurde scheinbar die Wende eingeleitet. Jedoch wurde gleich das nächste Heimspiel gegen den SV Jeersdorf verloren. Allerdings konnte die Mannschaft in den letzten fünf Hinrundenspielen neun Punkte holen, was Hoffnung auf eine erfolgreichere Rückrunde machte. Im letzten Spiel der Hinrunde konnte auf heimischem Geläuf gegen den TuS Brockel in letzter Sekunde der Sieg bejubelt werden. Nach einem aufopferungsvollen Kampf konnte mit einem Kopfballtor von Yannik Schwiebert in der Nachspielzeit doch noch wichtige drei Punkte gefeiert werden. Dieses positive Erlebnis und die gute Leistung sollte Hoffnung für die Rückrunde machen. In der unteren Hälfte der Tabelle geht es eng zu und der Abstiegskampf ist noch lange nicht abgeschlossen. Aktuell steht man mit 12 Punkten auf Rang 11 mit zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz.  In der Rückrunde muss somit von der ersten Minute an alles gegeben werden, um keine Punkte leicht zu verschenken. Diese Aufgabe ist der Mannschaft bewusst und diese wird daher alles dafür geben, in das Mittelfeld der Tabelle vorzustoßen. Mit Fabian Bentz vom TV Stemmen konnte in der Winterpause ein Neuzugang verzeichnet werden, der die Mannschaft ab sofort unterstützen wird.

Besonderer Dank der ersten Herren geht an unseren Spieler-Coach Alexander Miesner, der immer wieder nicht nur auf dem Platz aushilft, sondern auch, wenn genügend Leute da sind, eine Trainingseinheit zusammenstellt. Die Trainingsbeteiligung war bis auf ein, zwei Wochen durchaus positiv, sodass Training nur selten mangels Leute abgesagt werden musste.

Ein großer Dank geht an alle Helfer, die unter der Leitung von Bernd Schwiebert, Alexander Miesner und Hauke Baden die Renovierung des Sporthauses vorangetrieben haben.

Auch an Günter Volkmer geht, wie jedes Jahr, ein großer Dank für die Arbeit an und um den Sportplatz. Deine vielen Ideen rund ums Sportgelände sind großartig.

Weiterhin bedanken wir uns bei unseren Grillherren die uns immer gut verpflegt haben, ob mit Wurst oder Pommes. Auch an Michel Schönfeld ist für die Sporthaus- und Getränkeausstattung ein großer Dank auszusprechen. Ein letzter Dank geht an alle, die uns gerade auch in den schlechten Spielen unterstützt haben und auch zum nächsten Spiel der Saison wieder zum Sportplatz kamen. Wie oben beschrieben nimmt die Mannschaft die Situation des Klassenverbleibs sehr ernst und wird zur Rückrunde alles geben, um bessere Spiele und mehr Punkte zu erspielen bzw. zu erkämpfen.

Zum Abschluss des Jahres 2019 hat ausnahmsweise im Sporthaus (statt in der Scheune) unsere Weihnachtsfeier stattgefunden. Bei gutem Essen von Schlachterei Baden, sowie genügend alkoholischen Getränken und der traditionellen Bingo-Runde wurde bis tief in die frühen Morgenstunden gefeiert. Für das Mannschaftsgefüge war dies eine gelungene Abwechslung zum Spielbetrieb.

Wir sehen uns auf dem Sportplatz!

In diesem Sinne

NUR DER SVL

Hinrundentabelle 19/20: